10. Hellerau meets Internationals – St. Petersburg Festival

Im Jahr 2011 widmeten wir das Sommerfest der Stadt St. Petersburg. Anlass dafür war das 50. Jubiläum der Städtepartnerschaft zwischen Dresden und dem „Venedig des Nordens“, wie St. Petersburg auch genannt wird.

In Zusammenarbeit mit der Regierung St. Petersburgs und der Landeshauptstadt Dresden wurde am 10. Juni 2011 die kulturelle und künstlerische Vielfalt St. Petersburgs im GebäudeEnsemble Deutsche Werkstätten Hellerau erlebbar. Neben einem bunten und abwechslungsreichen Bühnenprogramm mit Oper, Theater, Ballett, russischer Folklore und Rockmusik, gab es  kulinarische Köstlichkeiten, sowie Kunst und Kultur zu genießen. Die begeisterten Besucher ließen sich an diesem Abend von der unverwechselbare Schönheit St. Petersburgs in ihren Bann ziehen und erlebten die „Weißen Nächte“ in Hellerau.

Impressionen des Festivals und weitere Informationen finden Sie unter: www.hellerau-gb.de/st-petersburg/

„tagebuch eines wahnsinnigen“

Der Schauspieler Christian Mock machte die Veranstaltung im Mai mit seinem Theaterstück „tagebuch eines wahnsinnigen“ zu einem Abend der besonderen Art. Das Stück nach einer Erzählung von Nikolai Gogol gestaltete und spielte er in der Rolle eines Tagebuchschreibers, der im St. Petersburger Staatsministerium angestellt ist und im Kampf um Liebe und Arbeitsplatz langsam seinen Verstand verliert. Das Ein-Mann-Stück wurde von Mock spielerisch, verrückt, aber gleichzeitig sensibel gespielt und er konnte das Publikum in Hellerau vollends begeistert.

 

„Meetingpoint Music Messiaen“

Am Montag, den 11. April 2011 war Herr Dr. Goetze aus Görlitz zu Gast und berichtete von seiner Lebensgeschichte, der Kraft der Musik und seinem Weg zur Gründung des Meetingpoint Music Messiaen. Sein tiefgreifender und faszinierender Vortrag inspirierte die Zuhörer im Anschluss zu einer lebhaften Diskussion und angeregten persönlichen Gesprächen.

Tschechien – „Sachsens unbekannter Nachbar“

Im März beehrte uns die Generalkonsulin der Tschechischen Republik, Frau Dr. Jarmila Krejčíková, mit einem interessanten und individuellem Vortrag über die moderne Geschichte und Politik Tschechiens sowie die Besonderheiten der tschechischen Mentalität. Im Anschluss wurden in einem lebhaften Gespräch mit ihr viele Fragen erörtert und der Abend bei einem gemütlichen Glas Wein beschlossen.

Mitgliederversammlung

Das Treffen der International Friends im Februar war der alljährlichen Mitgliederversammlung des Vereins vorbehalten. Man widmete sich unter anderem der Wahl des neuen Vorstands und debattierte gemeinsam in kreativer Atmosphäre über neue Aspekte der Vereinsarbeit.