Energiesparende Mikrochips?

Zur letzten Veranstaltung in diesem Jahr, den 12. Dezember,  durften wir Herr Prof. Thomas Mikolajick, den Leiter des Nanoelectronic Material Laboratory „NamLab“ in Dresden, begrüßen.  Er führt die anwesenden Gäste in die Problematik, des enormen Verbrauchs von Energie durch zwei Milliarden Internetnutzer auf der ganzen Welt, ein. Mit den anwesenden Gästen diskutierte er Lösungansätze. Nach dem anregenden Vortrag wurde in lebhaften Gesprächen weitere Fragen erörtert und der Abend bei einem Stück Stollen und einem gemütlichen Glas Wein beschlossen.

Schuldenkrise im Euroland. Wer wird gerettet?

Am letzten Dienstag, den 15. November,  beehrte uns Herr Prof. Dr. Georg Milbradt mit seinem Vortrag über die Schuldenkrise in Europa. In seinem Vortrag gab er den Freunden und Mitgliedern der IFDs einen Einblick in den Ursprung und die gegenwärtige Problematik der Krise. Auch nach seinem spannenden und anregenden Vortrag wurde bei einem Glas Wein die Diskussion zur Schuldenkrise weitergeführt.

Stadtmarketing für Dresden – Strategie der weltweiten Vermarktung

Am 10. Oktober durften wir als besonderer Gast die Geschäftsführerin der Dresden Marketing GmbH, Frau Dr. Bettina Bunge, begrüßen. In Ihrem spannenden und lebendigen Vortrag stellte Frau Bunge uns die langfristigen Ziele und Strategien der weltweiten Vermarktung Dresdens vor und diskutierte ausgiebig mit den anwesenden Gästen zu den Chancen und den Herausforderungen des Stadtmarketing der Zukunft.

Zeitgenössische Kunst aus Sachsen weltweit erfolgreich

Der international gefragte Galerist Gerd Harry Lybke begeisterte die zahlreichen Gäste mit seinem Vortrag zur zeitgenössischen erfolgreichen Kunst aus Sachsen . Ein weiteres Thema war der Aufbau seines Projekts „Leipziger Baumwollspinnerei“, das mit großem Interesse verfolgt  und in der anschließenden Gesprächsrunde genauer diskutiert und weiter vertieft wurde. Der Abend war in jeder Hinsicht ein voller Erfolg und wird den Besuchern als einen besonders interessanten und ansprechenden Abend in Erinnerung bleiben.

Schlüsselressourcen, -partner und -aktivitäten

Das Treffen der Mitglieder am 11. Juli stand unter dem Thema, Ideen konkret in Projekte umzusetzen. Dabei bildeten die drei Schwerpunkte Jugendarbeit, Unternehmenskontakte und die Präsentation des Vereins nach außen (Road-Show), den Leitfaden für die Besprechung und Disskusion. Die Mitglieder diskutierten konstruktiv neue Ideen, wie man diese bündeln und mit den bereits vorhandenen Ansätzen verbunden und umgesetzt werden können. Des  Weiteren wurde besprochen, wie man die Aufmerksamkeit der Jugend gewinnen und auch die Präsentation des Vereins nach außen hin verbessern und erweitern kann.